Nationaltrainingslager bei 36 Grad in Verl

Die u17 Mädchen, des Nationaltrainingslager, haben ein furchtbar heißes Wochenende.

Am Samstag fuhren Anna, Ronja und Joke bei gefühlten 36 Grad Celsius auf das erste u17 Mädchen Nationaltrainingslager dieses Jahres.

Gegen 9.00 Uhr startete das Training mit einen Mental Check -in, es folgte ein Warm-up- trotz der Hitze unbedingt nötig, um Verletzungen zu vermeiden. Danach ging es mit  Defensübungen weiter. Im Anschluss wurde an den Würfen gearbeitet.

Darauf folgte das Mittagsessen und eine 90 minütige Pause im Schatten. Nach der Mittagspause wurde wieder mit einem ausführlichen Warm-up gestartet. Weitere 30 min. Defensübungen folgten.

Danach begannen sie die Taktik fürs Spielen zu üben. Als alle die Taktik beherrschten, wurde diese im Spiel 7 gegen 7 ausprobiert. Danach wurden verschiedene Würfe geübt und das Ziel war möglichst alle Scheiben zu fangen. Nach dem Mental check-out gab es Abendessen und die die Mädels hatten frei.

Am Sonntag mussten die Mädchen um 7.00 Uhr aufstehen. Um acht Uhr gab es Frühstück und gegen 9.00 Uhr standen sie wieder auf dem Sportplatz.

Zuerst gab es wieder das warm-up und die Defensübungen und dann folgte das direkte Spiel gegeneinander. Sie haben viel an der Taktik geübt und wurden immer mehr zu einem Team. Es folgte wieder das Mittagessen und die 90 minütige Schattenpause. Danach gab es ein 30 minütiges Stabitraining und anschliessendes Spiel.

Der Sonntagnachmittag wurde dann nochmal spannend:  Nach den 30 Minuten Defensübungen und einem guten Einwerfen haben die Mädels wieder gespielt-  aber nicht normal. Sie haben verschiedene Sachen ausprobiert z.B. Komplett ohne zu sprechen oder mit besonders viel reden, indem sie alles kommentieren mussten,  was sie gerade tun. So lernten sie nochmal,  wie wichtig reden ist,  aber dass zu viel reden auch verwirrend sein kann.Leider mussten sie das Training jedoch unterbrechen,  weil ein schweres Gewitter auf sie zu kam. Es gab noch eine kurze Abschlussrunde im Frühstückssaal und danach sind sie gegen 18.00 Uhr  zurück nach Kamen gereist.

Es war ein furchtbar heißes Wochenende, aber es hat großen Spaß gemacht und alle waren extrem motiviert für die Natio zu trainieren.  

8./9. August 2020

Verl

Anna, Joke, Ronja


„It’s not just a sport. It’s a way of life.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.