u20 Frauen Nationaltrainingslager

18./19. Januar 2020 in Heidelberg

Anna und Luisa waren bei dem ersten u20 Frauen Trainingslager in Heidelberg 2020 vertreten.

u20 Frauen TL in Heidelberg 2020

Am Freitag Abend sind wir (Anna, Luisa) ca. um 21:00 Uhr in Heidelberg angekommen. In das Jugendheim, wo wir schliefen, kamen wir erst um 22:00 Uhr. Samstag morgen mussten wir um 7:00 Uhr aufstehen und um 7:30 Uhr gab es Frühstück.

Die erste Halleneinheit hatten wir um 8.30 Uhr.
Dort trainierten wir, wie wir unsere Hüfte halten mussten, speziell beim Warm-up. Dann startete der erste ,,Test“ des Tages. Alle Ergebnisse sollten wir uns auf einen Zettel schreiben. Wir sollten so viele Liegestütze machen, wie wir könnten. Danach ging es nach draußen auf den Platz.
Wir trainierten den Ho-Stack und machten die nächsten ,,Tests“. Da ging es um das Werfen (lang, breakwurf und in den Lauf werfen) und eine Laufeinheit 5-10-5.
Dann gab es Mittagessen und um 13.00 Uhr gab es einen Vortrag über die Ernährung.


Gegen 14.00 Uhr ging es wieder auf den Platz und machten den Beeptest.
Über den Tag verteilt, haben wir etwas gespielt.
Ab 16:30 Uhr ging es in der Halle weiter, dort trainierten wir das Marking und spielten einmal Überzahl, wo die Defence nur zu 3. war und die Offence zu 4.. In der letzten Stunde haben wir dann Battle Royale gespielt. Bei dem Spiel wurde 5 vs. 5 gespielt und jeder der einen Fehler gemacht hat, war für das restliche Spiel raus, nach jedem Punkt wurden die Spieler ausgetauscht. So wurde die ganze Zeit weiter gespielt, bis entweder ein Team nicht mehr genug Spieler hatte (also 2) oder man spielt nach Punkten.
Der erste Tag war zuende, wir gingen duschen und redeten darüber, wie die Saison ablaufen wird.

Am Sonntag gab es um 7:30 Uhr Frühstück und bis 8:30 Uhr hatten wir Zeit schon die Sachen zu packen etc.
Um 9:00 Uhr ging es auf dem Platz los und machten uns warm. Es ging dann um die Defence, trainierten das und sollten das später im Spiel anwenden. Im Spiel sollten wir erst den Splitstack anwenden, und später den normalen Ho-stack spielen, wo wir ,,Wer hat, hat“ gespielt haben. Wenn tief gespielt wurde (hinter den Ho-Stack) und die Scheibe nicht gefangen wurde, durfte den jeder aufnehmen, sei es die vorige Defence oder Offence.
Um 12:00 Uhr gab es Essen. Nach der Essenspause haben wir bis 15:00 Uhr gespielt. 

Anna, Luisa

Deutscher Frisbeesport Verband
Junioren Nationalteams


„It’s not just a sport. It’s a way of life.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.