Tatort Kamen, 6. Fall

Der „Tatort Kamen, 6. Fall“ war anders als in den letzten Jahren, war aber mit insgesamt 18 Teams wieder sehr gut besetzt.

u12

Erstmalig wurde auch eine u12 Division gespielt.
Dort waren insgesamt vier Teams gemeldet und spielten 4 vs.4. In den sechs Spielen wurden insgesamt 36 Punkten erzielt. Im Durchschnitt wurden sechs Punkte erzielt.
Da alle Teams durch ihre Teilnahme schon Sieger waren, wurde dort auch bewußt keine Platzierung ausgespielt. Denn alle Teams haben ihr Möglichstes gegeben, auch wenn es für die Trainer/innen am Feldrand sehr angenehmer Streß war.
Es war auf jeden Fall eine Bereicherung bei dieser Ausgabe und es wird versucht davon im nächsten Jahr eine Fortsetzung zu drehen.

u14

Am Freitagabend wurde, von den schon angereisten u14 Teams, ein weiteres Team aus dem Hut gezaubert. Spieler, die eigentlich als Pick-ups angereist waren stellten mit ihrem Team und 2-3 helfenden Spielern aus den gegnerischen Team noch ein eigenes Team.
Diese sechs Teams spielten Round Robin und Lufos 1 konnte sich mit 4 Siegen und einem Unentschieden eindeutig den Turniersieg holen. Von den Plätzen 2-5 waren die Teams nur jeweils einen Punkt getrennt bzw. mussten sogar die Spielpunkte mit zur Auswertung genommen werden. Mit etwas Abstand folgte dann der 6. Platz.

u17

Hier waren acht Teams gemeldet und sie spielten in der Vorrunde in zwei Viererpools. Danach ging es es in die Überkreuzspiele und darauf in die Platzierungsspiele.
In dieser Division spielten „Fliegende Funkuchen“ und „Ulimate Hameln“ ihr allererstes Turnier und bereicherten auch diese Division mit ihrem Antreten.
In dieser Division konnte sich das Team AUC (Amsterdam Ultimate Club) den ersten Platz vor dem TV Südkamen 1986 e.V. sichern.

Unsere Teams

Unser u12 Team war das Highlight an diesem Tag.
Diese sieben Spieler/innen, bis auf eine Ausnahme, alle erst seit Ausgust / September bei uns im Team machten richtig Spaß. Unter der Leitung von Luisa, die alles als Coach gab, spielte dieses Team im „geordneten Chaos“.
Wir hatten zwei Trainingstage an den alle mal zusammen spielen konnten und dort versucht Grundzüge zu vermitteln, vieles klappte sogar.
Entscheidend war das sie alle viel Spaß hatten und auch ihre Eltern Spaß hatten sie über das Feld rennen zu sehen.

Das U17 Team trat in diesem Jahr ohne Luisa an, sie ist in die u20 Division gerutscht und damit nicht mehr spielberechtigt. Ihr Fehlen merkte man vor allem wenn es „eng“ für das Team wurde.
Alle Spiele wurden siegreich abgeschlossen und somit standen sie am Ende im Finale gegen AUC. In der Vorrunde konnten sie das Team noch knapp mit 5-4 schlagen, in dem Finale hatten der Amsterdamer dann mit knapp 7-5 die Nase vorn.
Insgesamt gesehen war es eine gute Teamleistung, obwohl einige Sachen noch zu optimieren sind bis zur DM.

11. Januar 2020

Kamen

Anna, Charlotte, Connor, Fabian, Fynn, Hanna, Jakob, Jesca, Joke, Leon, Marie, Robin, Ronja, Sofia, Sophia, Tim

Weitere Infos
Alle Platzierungen
Neues Jahr – Erster Sieg
Ultimate Frisbee Junioren Turnier des TVS
Auch der sechste Fall in Kamen wurde gelöst
Frisbeesport Nachrichtensplitter zwei, Januar 2020

„It’s not just a sport. It’s a way of life.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Tatort Kamen, 6. Fall”