Mit dem Nationalteam nach Madrid

Das Nationalteam für Madrid

Die diesjährigen European Masters Ultimate Championships (EMUC) finden vom 17. bis zum 19. Oktober 2019 in Madrid statt.
Im Vorfeld war dazu ein Deutschlandweit ein Aufruf für alle interessierten Spieler/innen. Sie wurden dann zu dem einzigen Nationaltraininhslager der Grandmasters nach Lappersdorf, bei Regensburg eingeladen.
Uwe und Oliver, TV Verl, hatten sich beworben und machten sich am Freitagmorgen auf dem Weg. Sie waren, die Ersten die in Lappersdorf ankamen und bei dem zukünftigen Mannschaftskollegen eintrafen und durften sich in dem riesigen Haus schon einmal das beste Schlafgemach aussuchen. Spät am Abend traf noch Carsten ein.

Nationalteam am Samstagmorgen

Am Samstagmorgen ging es dann gegen 9.30 Uhr los und alle restlichen Spieler trafen pünktlich ein. Nach der Vorstellungsrunde ging es dann in die Aufwärmphase und danach in die ersten Drills an diesem Tag.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann auf einem anderen Platz weiter. Es ging nach dem „echten“ Rasen auf Kunstrasen weiter und einige Drills vertieft und ergänzt. Insgesamt gesehen ein sehr erfolgreicher erster Tag.

Pizza und organisatorisches Stand am Abend auf dem Plan.
Dort ging es unter anderem um die Lines und wie sie evtl. aufgestellt werden sollten. Für die meisten Spieler war gegen 22.00 Uhr Schluss mit Lustig und sie gingen ins Bett.

Nationalteam nach dem ersten Tag
Ein sehr erfolgreicher Tag geht zu Ende

Der Sonntag startete gegen 9.00 Uhr und hatte die Stackarbeit im Fokus und nach der kurzen Mittagspause fand ein Testspiel gegen Rabiona Eagles statt.
Eine Auswahl aus Regensburg trat gegen die Grandmasters an. Der Fokus lag darauf dien Taktiken, so gut es ging, gegen das sehr agile junge Team umzusetzen. In vielen Fällen klappte das, allerdings auch in vielen Situationen fast gar nicht.

 Nationalteam in Lappersdorf
Gespanntes zuschauen auf beiden Seiten

Nach guten 90 Minuten gingen die Regensburger erfolgreich vom Platz und die Grandmasterd mit der Erkenntnis das sie schon eine coole Truppe sind und sie ihr Bestes bei der EM geben werden.

28./29. September 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.