Nationalteam in Frankfurt

Daria und Rebecca nehmen an dem „u17 Mädchen in Frankfurt 2016“ Nationaltrainingslager teil.

Nachdem Freitagabend nach und nach alle eintrafen, gingen wir relativ früh schlafen. Samstagmorgen begann das Training schon um 8.30 Uhr im Regen. Nach einem ausgiebigen Warm-Up machten wir einige Übungen zur Offence und Defence. Unter anderem gehörten dazu auch einige Übungen mit der Agility Ladder, die sich bei der Aufgabe „Synchron mit dem Vordermann“, sehr lustig gestalteten. Vor dem Mittagessen machten wir noch einen Wurfparcour. Dabei lernten wir noch einige Übungen kennen, die wir auch bei dem Training in den Heimteams einbringen können, um unsere Würfe noch besser und genauer zu trainieren.

Danach gab es endlich Mittagessen. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an Danni und Axel für die Organisation an diesem Wochenende. Nach dem Mittagessen erklärten uns Caro und Katha einige ausführliche Laufwege der Offence. Dies probierten wir auf dem Feld direkt aus. Zum Abschluss spielten wir noch. Dabei hieß es vor allem einen Laufweg des Aufbaus zu trainieren, den wir kurz davor erlernt hatten.

Nun traf auch Luisa ein. Luisa wird uns in dieser Saison als Sportphysiotherapeutin begleiten. Sie machte mit uns nach dem Training das „Cool Down“ bzw. das Ausdehnen. Anschließend gingen wir duschen und aßen Pizza. Am Abend folgten noch Organisatorische Dinge und einige lustige Teambuildingspiele. Daraufhin waren wir alle sehr müde. Luisa machte mit uns noch eine „Entspannungsphase“. Dabei zeigte sie uns, wie man sich nach einem intensiven Training entspannt. Dies sollten wir mindestens einmal in der Woche einbauen.

Am Sonntag stand nun Defence auf dem Plan. Das Training startete um 9:09 Uhr, da wir uns leider etwas verspäteten. Luisa machte mit uns das Warm-Up an diesem Sonntagmorgen. Danach feilten wir intensiv an unserer Man-defence. Nachdem wir das erfolgreich geschafft hatten, begannen wir die Zone zu trainieren.

Zunächst begann unsere Mittagspause diesmal etwas anders. Zur Strafe für die Verspätung am Morgen mussten wir neun Liniensprints absolvieren. Diese Zeit wurde von der Mittagspause abgezogen. Verspäten werden wir uns bestimmt kein 2.Mal.?

Nach der Mittagspause mussten wir eine kurze Bahnfahrt in Kauf nehmen, denn wir spielten am Nachmittag gegen das Frankfurter Damenteam „Frau Rauscher“ auf den Feldern der SV Blau-Gelb Sportanlage. Dieses Spiel begann in einem Hagelregen. Jedoch waren wir top motiviert in diesem Spiel alles zu geben und die gelernten Sachen im Team zu vertiefen. Dort konnte man nochmal die Verbesserungen im Team aber auch im Einzelnen sehen. Am Ende konnten wir dieses Trainingsspiel gewinnen. Wir waren sehr dankbar diese Möglichkeit nutzen zu können.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches und lehrreiches Wochenende. Nun heißt es für alle, das bereits Gelernte noch zu verfeinern und im Training einiges vom Wochenende einzubauen.

23./24. April 2016 

Frankfurt

Daria, Rebecca

U17 Mädchen Trainingslager in Frankfurt

u17 Mädchen TL in Frankfurt 2016

„It’s not just a sport. It’s a way of life.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.